Drupa 2012
Schöpfen Sie Prozessorleistung optimal aus: mit Scientific Automation
für die Druckindustrie


In Halle 3 erwartet Sie mit PC-based Control eine durchgängige Steuerungs- und Antriebslösung für alle Bereiche rund um den Druckprozess. Mit Scientific Automation definieren wir die erweiterte Automatisierungstechnik; und zeigen auf, wie ein PC alle wesentlichen Aufgaben übernehmen kann: von SPS und Motion Control zur Steuerung und Handling von Druckmaschinen bis hin zu Spezialaufgaben wie Druckmarken- und Bahnkantenregelung, Umwuchtüberwachung und mehr.
Auf diese Weise lässt sich zum einen aufwändige Spezialhardware einsparen – und zum anderen das Multicore-Potenzial Ihres PCs mit unserer neuen Steuerungs-
software TwinCAT 3 voll ausschöpfen.
PC-based Control für die Druck- und Papiermaschine
Hoch-integrierte PC-Steuerungslösung ersetzt Spezialhardware
Scientific Automation basiert auf leistungsfähiger PC-Hardware, unter Nutzung modernster Prozessortechnologie. Die Beckhoff-Industrie-PC-Serien integrieren die aktuellsten Intel®-Prozessoren Intel® Core™ i3, Core™ i5 und Core™ i7 der zweiten Generation. Mit der Embedded-PC-Baureihe CX2000 steht die Multicore-Technologie erstmalig auch für die kompakten Embedded-Geräte zur Verfügung. CX2000
EtherCAT: Highspeed-Kommunikation in Druckprozessen
EtherCAT ist die Basis für die schnelle Prozesskommunikation. In Kombination
mit schnellen EtherCAT-I/Os ist beispiels-
weise die Registerregelung mit Standard-Steuerungs- und Antriebstechnik realisierbar, ohne Spezialhardware bzw. dedizierten Antriebsreglern. Die Highspeed- Kommunikation ermöglicht Motion Control mit vielen Achsen, synchronisiert durch Distributed-Clocks, mit einer Genauigkeit im Nanosekundenbereich. EtherCAT
Skalierbare Antriebstechnik und Servomotor mit Einkabeltechnologie
Mit seinem breiten Produktspektrum skalierbarer Antriebslösungen deckt Beckhoff einen breiten Anwendungsbereich ab: von der ultrakompakten Servoklemme bis zu den hochdynamischen EtherCAT-Drives der Serie AX5000 für Leistungen bis 170 A. Ergänzt wird die Antriebstechnik durch die neuen Beckhoff-Servomotoren der Serie AM8000, die einen breiten Anwendungsbereich von 0,9 bis 65 Nm Stillstandsdrehmoment abdeckt. Ein Highlight ist die neue Einkabeltechnologie, mit der Power- und Feedbacksystem in der Standard-Motorleitung zusammengefasst sind. Antriebstechnik
TwinCAT 3: effizientes Engineering und freie Wahl der Programmiersprache
TwinCAT 3 ermöglicht die optimale Verteilung der Anwendungen auf die CPU-Kerne und schöpft damit die Prozessor-
leistung voll aus. Ein effizientes Software-Engineering wird durch die Einbettung in das Microsoft Visual Studio® als einheit-
liche Entwicklungsumgebung ermöglicht. Von C/C++ bis zur IEC 61131-3 inklusive der objektorientierten Erweiterung unterstützt TwinCAT 3 alle gängigen Programmierstandards. So kann beispielsweise die Regler-Programmie-
rung in C/C++ und die Anlagen-Simulation mit Matlab®/Simulink® erfolgen.
TwinCAT 3
Presseinformationen

23.04.12

Prinzip vertauscht: Der Linearmotor, der im Kreis fährt
XTS – eXtended Transport System: Antriebstechnik neu gedacht

30.03.12

Hallenplan Drupa 2012
Drupa 2012