Impressionen Anuga FoodTec 2015

Beckhoff auf der Anuga FoodTec 2015

Am 27.03.2015 zogen die Veranstalter der Anuga FoodTec in Köln mit Rekorden bei Aussteller- und Besucherzahlen nach drei Messetagen eine positive Bilanz: Mehr als 45.000 Fachbesucher nutzten die Gelegenheit, das Angebot der 1.500 Aussteller zu sondieren. Im Fokus des Branchentreffens der Lebensmittel- und Getränkeindustrie lagen erneut Innovationen und Weiterentwicklungen, die eine Effizienzoptimierung und den Ausbau der Produktionsanlagen im Food-Bereich ermöglichen, denn die Branche ist weiterhin auf Expansionskurs.

Auch Beckhoff konnte eine erfolgreiche Messe verzeichnen. „Die Automatisierungstechnik ist ein entscheidender Faktor, wenn man Produktionsprozesse in der Lebensmittelherstellung und -verpackung neu denken und optimieren will. Durch ihre Offenheit kann die universelle Steuerungsplattform von Beckhoff problemlos für Retrofits und Erweiterungen vorhandener Anlagen genutzt werden, aber ebenso als nahtlos integriertes, aufeinander abgestimmtes Gesamtsystem für die Automatisierung kompletter Anlagen. Von der Möglichkeit, ganze Applikationen durchgängig mit Steuerungstechnik von Beckhoff zu automatisieren, machen mehr und mehr namhafte Maschinenhersteller Gebrauch, z. B. im Bereich Abfüllung und Verpackung“, berichtet Frank Würthner, Business Management Packaging. Einer der Gründe dafür: Mit schneller und hochpräziser EtherCAT-Kommunikation bis in die Klemme und die Antriebstechnik bietet PC-based Control eine herausragende Performance und ermöglicht so den Spagat zwischen einer Maximierung der Produktionseffizienz bei gleichzeitiger Minimierung von Anlagen-Footprint und Ressourcenverbrauch.

Aber auch Endkunden interessierten sich für die Produktinnovationen von Beckhoff, wie z. B. das eXtended Transport System (XTS), das besonders im Bereich Verpackung hilft, Optimierungspotenziale zu erschließen, denn es ersetzt aufwändige Mechanik durch flexible Softwarefunktionalität. Auch die individuell konfigurierbaren Multitouch-Panel für moderne Bedienkonzepte und die platz- und kostensparende kompakte Antriebstechnik von Beckhoff für die dynamische Kontrolle vieler Achsen waren nachgefragt. Frank Würthner ergänzt: „Weitere wichtige Themen auf der Anuga FoodTec waren Industrie 4.0 und die Digitalisierung der Fabrik. Produktionsdaten sind inzwischen ein wertvolles Unternehmensgut, denn mit schneller Kommunikation und Analyse dieser Daten lassen sich alle Prozesse optimieren. Mit der durchgängigen Kommunikation vom Sensor bis in die Cloud und dem unternehmensübergreifenden Informationsaustausch über sichere Kanäle – z. B. beim Supply-Chain-Management – verschaffen wir Unternehmen einen Wettbewerbsvorsprung im Markt.“

Weitere Informationen

09.04.15 | Solutions
PC-based Control für Verpackungsmaschinen mehr

09.04.15 | Flyer
Offene Automatisierungslösungen für die Verpackungsindustrie PDF