Industrie-PC-Serie C6640/C6650

Industrie-PC-Serie C6640/C6650

Die Industrie-PC-Serie C6640/C6650 ist für den Einbau in Schaltschränken konzipiert. Industrie-PCs dieser Serie und ein Beckhoff Control Panel mit DVI- und USB-Anschluss oder Ethernet-Control-Panel als Bedieneinheit ergeben eine ideale Kombination für eine leistungsstarke Steuerungsplattform im Maschinen- und Anlagenbau – insbesondere mit der Automatisierungssoftware TwinCAT. Die C6640/C6650 sind bestens geeignet für den Einsatz als Zentraleinheit einer EtherCAT-Steuerung.

Die Schaltschrank-PC-Serie C6640/C6650 umfasst zwei Geräte, die beide mit Komponenten der höchsten Leistungsklasse ausgestattet sind, mit Intel® Celeron®, Pentium® oder Core™ i3/i5/i7 der neuesten Generation auf einem ATX-Motherboard. Alle Slots nehmen bis zu 210 mm lange Steckkarten auf. Grafik- und Ethernet-Adapter sind bereits on-board vorhanden, ohne einen Slot zu belegen.

Alle Anschlüsse des PCs weisen zur Oberseite, sodass die Anschlusskabel direkt in einen Verdrahtungskanal geführt werden können. Die Seitenwände sind rein passiv und ermöglichen den Einbau des Industrie-PCs unmittelbar neben anderen Schaltschrankgeräten.

Das Schema der C6640/C6650-Serie ist auf Raumausnutzung und leichte Zugänglichkeit aller Komponenten optimiert. Der C6640 ist die kompakteste Bauform eines PCs mit ATX-Motherboard und dennoch sind Laufwerke, Speicher und Steckkarten sehr leicht erreichbar.

Der C6650 enthält zwei Festplatten-Wechselrahmen, die zusammen mit dem On-Board-RAID-Controller ein RAID-1-System mit zwei gespiegelten Festplatten bilden. Damit ist eine hohe Datensicherheit gegeben. Ausgefallene Festplatten können während des Betriebs mit einem Handgriff ausgetauscht werden.

Die Gehäusekonstruktion der C6640/C6650-Baureihe sichert langfristige Kompatibilität mit neu erscheinenden PC-Komponenten. Motherboard, Prozessor, Speicher oder Festplatte können im Laufe der Zeit aufgerüstet werden, aber das Gehäuse bleibt bestehen und ist kompatibel zur Technik der nächsten Jahre.

Ein Multi-DVD-Laufwerk lässt sich einbauen. Für eine Flash-Disk wird wahlweise ein CFast-Sockel oder ein 2½-Zoll-SSD-Slot angeboten. Niederhalter für die Steckkarten sorgen für Unempfindlichkeit gegen Stöße und Vibrationen. Die PCs der Baureihe C6640/C6650 werden mit 100 bis 240-V-AC-Full-Range- oder 24-V-DC-Netzteil geliefert.

Oben auf dem Frontdeckel befindet sich ein Typenschild, das über die Konfiguration des PCs detailliert Auskunft gibt.

Das Gehäuse kann in seiner Konstruktion in vielerlei Hinsicht der Anwendung angepasst werden.