Hochtechnologie-Standort Ostwestfalen-Lippe: „it’s OWL“ siegt im Spitzencluster-Wettbewerb
Hochtechnologie-Standort Ostwestfalen-Lippe: „it’s OWL“ siegt im Spitzencluster-Wettbewerb
Berlin/Verl, 23.02.2012: Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) prämierte heute, als einen von fünf Gewinnern, die regionale Hightech-Strategie „it’s OWL“ zu den Siegern im Spitzencluster-Wettbewerb. Mit dem Spitzenclusterwettbewerb unterstützt das BMBF die leistungsfähigsten Technologiecluster aus Wirtschaft und Wissenschaft. In der Zeit von 2007 bis 2012 wurden in drei Wettbewerbsrunden und mit insgesamt 83 Teilnehmern 15 Spitzencluster ausgewählt, die jeweils über fünf Jahre gefördert werden.
Das Spitzencluster Intelligente Technische System „it’s OWL“ ist das Markenzeichen des Technologiestandortes Ostwestfalen-Lippe. Das Bundesforschungsministerium stellt 40 Mio. Euro für die Entwicklung neuer Technologien im Bereich Produktionstechnik/Maschinenbau bereit. Weitere 60 Mio. Euro werden von den Clusterpartnern bereitgestellt. Im Spitzencluster OWL arbeiten 173 Unternehmen, Hochschulen, Forschungseinrichtungen und Organisationen zusammen. Zu den 25 Kernunternehmen des Spitzenclusters OWL, die sich mit erheblichen Eigenmitteln engagieren, gehört auch Beckhoff als eine der treibenden Kräfte. Beckhoff ist an zwei Innovationsprojekten im Bereich intelligenter Automatisierungssysteme beteiligt. „Die Zusammenarbeit von starken Unternehmen und Spitzenforschungsinstituten in OWL ist einzigartig. Mit der Spitzencluster-Förderung erfahren wir einen Schub – und können unsere Kompetenzen noch besser in Wettbewerbsvorteile auf den Märkten umsetzen. Insbesondere die Unternehmen der Elektronindustrie werden mit intelligenten technischen Systemen Produktionsprozesse leistungsfähiger und effizienter machen“, kommentiert Hans Beckhoff, Geschäftsführer Beckhoff Automation den Erfolg.
Mit Hilfe der Fördermittel werden in den nächsten Jahren 47 Forschungs- und Entwicklungsprojekte in die Tat umgesetzt und völlig neue Produkte konzipiert. Mit dem Gewinn des Spitzencluster-Wettbewerbes gewinnt Ostwestfalen-Lippe als Technologiestandort an enormer Bedeutung für die Zukunftsfähigkeit und Attraktivität der Region.