Beckhoff erhält den Red Dot Award und den iF Design Award
Beckhoff erhält den Red Dot Award und den iF Design Award
Embedded-PC CX2000 und Multitouch-Panel-PC CP32xx: Ausgezeichnet in Form und Funktion
Der Grundsatz „form follows function“ gilt auch in der Industrie: Maschinen und Geräte sollen nicht nur ihre Funktion erfüllen, sondern diese soll auch ästhetisch optimal zur Geltung kommen – durch die Auswahl der Materialien sowie die Form- und Farbgebung. Die Beckhoff Industrie-PCs wurden im Frühjahr 2014 gleich zwei Mal für ihr hervorragendes Design ausgezeichnet: Den „iF Design Award”, in der Kategorie Produktdesign, erhielt der Embedded-PC CX2000. Der „Red Dot Design Award” in der Kategorie „Industrie” ging an den Panel-PC CP32xx mit Multitouch-Bedientechnologie.

„Eine Auszeichnung mit dem iF-Label, das seit 60 Jahren für herausragendes Design verliehen wird, ist ein Gütesiegel, das man auf der ganzen Welt kennt“, freut sich Andreas Thome, Produktmanager PC-Control bei Beckhoff der den hutschienenmontierbaren Embedded-PC mit Mehrkern-Prozessortechnik entwickelt hat. Die aus 50 Designexperten bestehende Jury wählte die diesjährigen Preisträger unter 4.615 Einreichungen aus 55 Ländern aus. Dabei wurden u. a. die Gestaltungsqualität, Verarbeitung, Funktionalität, Ergonomie, Materialauswahl und Umweltverträglichkeit bewertet. Eine gute Gestaltung sieht der Produktmanager dort erfüllt, wo ein Gerät nicht nur Wertigkeit vermittelt, sondern die Gerätefunktionen für den Nutzer durch das Design unmittelbar anschaulich werden.

Der mit dem „Red Dot Award 2014“ ausgezeichnete Panel-PC CP32xx ist ein für die Tragarmmontage konzipiertes, leistungsstarkes Highend-Gerät, ausgestattet mit modernster Mehrkern-Prozessortechnologie und Multitouch-Funktionalität. Vor 20 Jahren war es noch nicht möglich, das Display weit entfernt vom PC zu betreiben; der PC mit seinen vielen Anschlusskabeln kam in den Schaltschrank und das Panel wurde am Tragarm befestigt und mit zwei Kabeln angeschlossen. Erst die von Beckhoff 1998 entwickelte CP-Link-Technologie gab dem Nutzer die Freiheit, PC und Bedieneinheit bis zu 100 Meter entfernt voneinander zu betreiben. Die zeitgemäße Interpretation einer integrierten Bedien- und Steuerungstechnologie auf der Basis immer kleinerer Rechner bei höherer Leistung und variablen Displaygrößen ist Beckhoff mit dem Panel-PC CP32xx gelungen: Ausgestattet mit einem schlanken, IP-65-geschützten Aluminiumgehäuse, stellt es ein Highend-Gerät in Bezug auf Rechenleistung, Bedienfunktionen, kompakte Bauweise und gelungenes Design dar. Die Wärmeableitung über Kühlrippen wurde formschön in das Gehäusedesign integriert; die entstehende Prozessorwärme wird intern auf das gesamte Aluminiumgehäuse verteilt und durch die Außenstruktur konvektiv abgeleitet. Die Außenhaut der Konvektionszone ist glatt und bildet so eine Einheit mit dem Frontpanel.