Wirtschaftsminister Garrelt Duin besucht Beckhoff Automation
Wirtschaftsminister Garrelt Duin besucht Beckhoff Automation
Ostwestfalen ist eine stark von der mittelständischen Industrie geprägte Region, wie sich Wirtschaftsminister Garrelt Duin auf seiner viertägigen Sommerreise überzeugen konnte. Unterstützt von den Industrie- und Handelskammern Lippe zu Detmold und Bielefeld, besuchte der Minister insgesamt elf ausgewählte Unternehmen, um vor Ort mit Familienunternehmern, Betriebsräten und Mitarbeitern ins Gespräch zu kommen. Bei seinem Besuch bei Beckhoff Automation in Verl, am 9. Juli, zeigte sich Wirtschaftsminister Garrelt Duin beeindruckt von der Innovationskraft des Technologieunternehmens, und dem draus resultierenden Wachstum. Er sprach von den „hidden Champions“ und verhehlte nicht, dass man als Politiker in der Regel stärker die Großkonzerne im Blick hat, wenn es um die wirtschaftliche Entwicklung Deutschlands geht.

Hans Beckhoff, geschäftsführender Inhaber von Beckhoff Automation, nutzte den Besuch des nordrhein-westfälischen Wirtschaftsministers für ein offenes Gespräch über den Wirtschaftsstandort Ostwestfalen und zukünftige Wachstumschancen. Eingeladen hatte er dazu auch den Verler Bürgermeister Paul Hermreck. So stand die Vorstellung des Unternehmens, an die sich eine Betriebsbesichtigung anschloss, ganz im Zeichen der Entwicklungsmöglichkeiten von Unternehmen in der Region und den dafür erforderlichen politischen Rahmenbedingungen. Unternehmer und Bürgermeister waren sich einig, dass durch den Landesentwicklungsplan in seiner derzeitigen Form die mittelständische Industrie in ihrer Entwicklung massiv ausgebremst würde. Wenn Gemeinden nur noch unter erschwerten Bedingungen neue Gewerbegebiete ausschreiben dürften, sei kein weiteres Wachstum möglich, gaben sie dem Minister zu bedenken. Hans Beckhoff verdeutlichte die Problematik anhand der Entwicklung seines eigenen Unternehmens.

Immer sind es Visionen gewesen, die das Verler Technologieunternehmen vorangebracht haben: Seien es die technischen Innovationen, der Ausbau eines weltweiten Vertriebsnetzes oder die engagierte Förderung von Ausbildung und Studium – immer hat es Hans Beckhoff verstanden, seine Visionen in die Realität umzusetzen. Minister Garrelt Duin zeigte sich beeindruckt von der Verantwortung, die Unternehmer Hans Beckhoff für die Ausbildung des akademischen Nachwuchses in der Region übernimmt.

Sonja Krause, Dr. Ursula Frank, Gerd Hoppe von Beckhoff, IHK-Geschäftsführer Thomas Niehoff, Paul Hermreck, Bürgermeister Verl, NRW-Wirtschaftsminister Garrelt Duin, Regierungspräsidentin Marianne Thomann-Stahl und Geschäftsführer Hans Beckhoff  (v.l.n.r.)
Sonja Krause, Dr. Ursula Frank, Gerd Hoppe von Beckhoff, IHK-Geschäftsführer Thomas Niehoff, Paul Hermreck, Bürgermeister Verl, NRW-Wirtschaftsminister Garrelt Duin, Regierungspräsidentin Marianne Thomann-Stahl und Geschäftsführer Hans Beckhoff  (v.l.n.r.)