Personalpolitik mit Weitsicht: Beckhoff-Gruppe beschäftigt 98 Studierende
Großer Zulauf bei praxisintegrierten Studiengängen der FH-Gütersloh
Personalpolitik mit Weitsicht: Beckhoff-Gruppe beschäftigt 98 Studierende

Am 1. August 2013 haben 27 Erstsemester bei der Beckhoff Unternehmensgruppe ihr Studium mit einer Praxisphase begonnen. Am Studienort Gütersloh der Fachhochschule Bielefeld studieren die Nachwuchskräfte in den Bachelor-Studiengängen Mechatronik/Automatisierungstechnik und Wirtschaftsingenieurwesen. Insgesamt beschäftigt Beckhoff nun 98 Studentinnen und Studenten, die in den unterschiedlichen Unternehmensbereichen in konkrete Projekte eingebunden werden, um praktische Erfahrungen im Ingenieursalltag zu sammeln. Das praxisintegrierte Studium hat sich bei Beckhoff etabliert; das beweisen die hohen Bewerberzahlen und die gute Akzeptanz der Studierenden im Unternehmen.

Beckhoff Automation beschäftigt derzeit 90 Studierende, davon 26 aus dem Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen und 64 im Bereich Mechatronik/Automatisierung. Bei Elektro Beckhoff sind sieben Praxisplätze in Mechatronik/Automatisierung und einer für Wirtschaftsingenieurwesen vergeben. „Mit dem Start des vierten Studienjahrganges haben wir die bisher geplante, erste Ausbaustufe erreicht. Im Februar 2014 werden die ersten Studierenden ihr Studium mit dem Bachelor of Engineering abschließen“, so Dr. Ursula Frank, Projektmanagement Research & Development-Kooperationen bei Beckhoff Automation.

Die enge Verzahnung von theoretischer Wissensvermittlung an der Hochschule und der praktischen Anwendung des Gelernten im Betrieb hat sich für Beckhoff bewährt. „In den ersten zwei Semestern durchlaufen die Studierenden in unserem Unternehmen die Bereiche Produktion, Anlagentechnik, Hard- und Softwareentwicklung sowie Organisation und erhalten so einen ersten Überblick über die verschiedenen Unternehmensbereiche. Ab dem dritten Semester sind die Studierenden dann einer Abteilung fest zugeordnet. Die Mitarbeit im Produktmanagement, der Entwicklung, dem Support, dem nationalen oder internationalen Vertrieb, dem Projektmanagement, der Organisation oder im Marketing gibt ihnen Einblick in die vielfältigen Aufgabenbereiche eines Ingenieurs und erlaubt ihnen, sich entsprechend ihrer Interessen zu entfalten. Auch unsere Ingenieure, die die Studenten und Studentinnen in ihren Abteilungen betreuen, empfinden die Zusammenarbeit als Bereicherung“, freut sich Dr. Ursula Frank über die Akzeptanz, die das praxisintegrierte Studium im Unternehmen findet.

Angesichts der hohen Abbrecherquoten in den Ingenieurstudiengängen an bundesdeutschen Universitäten und Fachhochschulen kann sich das Ergebnis der „Beckhoff-Studenten“, mit nur einem Studienabbrecher in den vergangenen drei Jahren, sehen lassen. Um der Nachfrage nach weiterer Qualifizierung gerecht zu werden, wird für die Zukunft daran gedacht, am Studienort Gütersloh einen Masterstudiengang einzurichten.

Die Studienanfänger und -anfängerinnen der praxisintegrierten Bachelorstudiengänge der FH Bielefeld Studienort Gütersloh bei der Begrüßung durch Hans Beckhoff, Geschäftsführer Beckhoff Automation (links), und Dr. Ursula Frank, Projektmanagement Research & Development-Kooperationen, Beckhoff Automation (rechts). Zum Wintersemester 2013/14 starten 18 Studierende den Studiengang Mechatronik/Automatisierung und 9 den Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen mit einer Praxisphase bei der Beckhoff-Gruppe.

Die Studienanfänger und -anfängerinnen der praxisintegrierten Bachelorstudiengänge der FH Bielefeld Studienort Gütersloh bei der Begrüßung durch Hans Beckhoff, Geschäftsführer Beckhoff Automation (links), und Dr. Ursula Frank, Projektmanagement Research & Development-Kooperationen, Beckhoff Automation (rechts). Zum Wintersemester 2013/14 starten 18 Studierende den Studiengang Mechatronik/Automatisierung und 9 den Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen mit einer Praxisphase bei der Beckhoff-Gruppe.