Presseinformation

21. April 2011
Beckhoff auf der Sensor+Test 2011: Halle 11, Stand 11-127
Scientific Automation: Hochpräzise Messtechnik-Klemmen und Matlab®/Simulink®-Integration in TwinCAT 3

Vom 7. bis zum 9. Juni 2011 präsentiert Beckhoff auf der Sensor+Test, der internationalen Fachmesse für Sensorik, Mess- und Prüftechnik in Nürnberg, seine PC- und EtherCAT-basierte Steuerungstechnik. Waren bisher zwei getrennte Systeme für Messtechnik und Automatisierung erforderlich, so bietet Beckhoff mit „Scientific Automation“ nun eine einheitliche Plattform, die beide Funktionalitäten vereint. Den Scientific-Automation-Baukasten ergänzt Beckhoff mit hochpräzisen Messtechnik-I/O-Klemmen und Baugruppen für das Energiemonitoring.

Die wachsenden Anforderungen der Highend-Messtechnik bezüglich Bandbreite und Echtzeitkommunikation können mit EtherCAT, dem Echtzeit-Ethernet-System, mit ausreichend Leistungsreserven erfüllt werden. Die hohe Performance von EtherCAT wird auch in den Beckhoff-EtherCAT-I/O-Klemmen genutzt. Die EtherCAT-Klemmen sind, aufgrund ihres geringen Messfehlers, auch im Bereich der Highend-Messtechnik einsetzbar. Die erfassten Messdaten werden, mit genauen Zeitstempeln versehen, zum Industrie-PC transportiert. Die hohe Auflösung sorgt dafür, dass auch kleinste Abweichungen exakt ausgeregelt werden können. Für diese messtechnischen Anwendungen präsentiert Beckhoff auf der Sensor+Test als Produktneuheiten hochpräzise EtherCAT-Klemmen. Der geringe Messfehler verbessert die Qualität der Signalerfassung. Die hohe Auflösung verbessert die Regelgüte, besonders wenn kleinste Abweichungen exakt ausgeregelt werden sollen. Neu sind hochgenaue Thermoelement- und Wägeklemmen.  

Das Spektrum des Energiemonitorings wird durch eine neue Leistungsmessklemme erweitert. Höhere Spannungen, galvanisch getrennte Stromeingänge und Oberwellenanalyse machen die EL3413 zu einem kostenoptimierten Werkzeug für eine einfache Netzüberwachung und -analyse.

Die EtherCAT-Klemme EL3773 ist als Netzmonitoringklemme zur Zustandserfassung eines 3-phasigen Wechselspannungsnetzes konzipiert. Die sechs Kanäle werden simultan nach dem EtherCAT-Oversampling-Prinzip mit einer zeitlichen Auflösung bis zu 100 µs gemessen und an die Steuerung weitergegeben. Mit der dort zur Verfügung stehenden Rechenleistung können True-RMS- oder Leistungsberechnungen, aber auch komplexe anwenderspezifische Algorithmen, über die Spannungs- und Stromverläufe gerechnet werden.

Multicore-Support und Echtzeit-Simulation mit TwinCAT 3

Die Grundlage für Scientific Automation liegt in der stetig steigenden Leistungsfähigkeit der PC-Prozessoren. Damit kann eine zentrale PC-Steuerung neben den klassischen Steuerungsfunktionen zusätzliche Aufgaben übernehmen. Hardwareseitig bietet Beckhoff eine große Auswahl an robusten IPCs: vom kompakten Embedded-PC mit integrierter I/O-Klemmen-Anschaltung bis zum Hochleistungs-PC mit Mehrkernprozessoren.  

TwinCAT 3 – die neue Softwaregeneration von Beckhoff – integriert eine aktive Multicore-Unterstützung und bietet erweiterte Möglichkeiten für die Simulation von Maschinen und Anlagen. Durch die Integration von Matlab®/Simulink® können Maschinen und Anlagensimulationen einfach erstellt und in Echtzeit mit der SPS und Motion getestet werden. Matlab®/Simulink® eignet sich auch hervorragend für den Entwurf und die Optimierung von Reglern und Filtern.

Pressebild

  • Highend-Messtechnik als integraler Bestandteil des EtherCAT-Klemmensystems. Der I/O-Baukasten enthält zahlreiche Messtechnikklemmen von der hochpräzisen Thermoelement- oder Wägeklemme bis zur Condition-Monitoring-Baugruppe.

    Bildunterschrift:

    Highend-Messtechnik als integraler Bestandteil des EtherCAT-Klemmensystems. Der I/O-Baukasten enthält zahlreiche Messtechnikklemmen von der hochpräzisen Thermoelement- oder Wägeklemme bis zur Condition-Monitoring-Baugruppe.

Weitere Informationen:

Industrie-PC

EtherCAT-Klemmen

TwinCAT 3

Zurück zur Übersicht