Presseinformation

11. Mai 2012
Beckhoff auf der Achema, Halle 11.1, Stand A15
Offene Automatisierungstechnik für die Prozessindustrie und innovative Antriebslösungen für Verpackungsmaschinen

Vom 18. bis zum 22. Juni 2012 präsentiert Beckhoff auf der Achema, in Frankfurt, das Leistungsspektrum und die Flexibilität der PC-basierten Steuerungsplattform zur Automatisierung von Prozessen. Von der dezentralen Energieerfassung, bis zur systemintegrierten Messtechnik, beispielsweise zur Erfassung von Temperatur und Druck in der Laborautomation, bietet PC-based Control von Beckhoff modulare und flexible Lösungen. Auch im Bereich der Verpackungsmaschinen bietet Beckhoff mit seiner schnellen Steuerungstechnik, die alle Kommunikationsstandards unterstützt, den Schlüssel zu höherer Produktivität, z. B. zur Verpackung von Arzneimitteln. Das neue Transportsystem XTS ersetzt durch innovative Mechatronik klassische Mechanik.

Das neue Antriebssystem XTS (eXtended Transport System) von Beckhoff bietet völlig neue Freiheiten für die Prozessindustrie. Der Motor ist zusammen mit Leistungselektronik und Wegerfassung vollständig integriert. Ein oder mehrere Mover –  kabellose, bewegliche Trägermodule – können auf einer nahezu beliebigen und flexiblen Streckenkonfiguration hochdynamisch bis zu 4 m/s bewegt werden. Damit revolutioniert XTS die Antriebstechnik in kompakter Bauform und ermöglicht völlig neue Konzepte für Verpackungsmaschinen.  

PC-based Control: Skalierbare Steuerungstechnik mit systemintegrierter Messtechnik  

Die PC-basierte Steuerungstechnik bietet z. B. für die Pump- und Messwarte in der Prozessindustrie eine kompakte und leistungsfähige Hardwareplattform. Aufgrund offener Schnittstellen ist die Kommunikation in die Prozess- oder Feldebene über standardisierte Softwareschnittstellen und via Funk- oder Feldbusanbindung einfach realisierbar. Die Automatisierungssoftware TwinCAT unterstützt die gängigen Fernwirkprotokolle oder – mit OPC UA – einen standardisierten, sicheren Datenaustausch.  

Mit den Embedded-PCs als DCS-Ersatz (Distributed-Control-System) bietet Beckhoff skalierbare PC-Technologie im Kleinstformat für den universellen Einsatz: sowohl für die Verwendung als dezentrale Steuerung, z. B. in der Belüftungs- und Energieerfassung, als auch im Bereich der Messtechnik. Die direkt anreihbaren Busklemmen unterstützen den Anschluss aller gängigen Sensoren und Aktoren zur präzisen Erfassung aller Prozessparameter in der chemischen bzw. Prozessindustrie, wie z. B. der Temperatur und des Druckes.  

Für Anwendungsbereiche mit hohen hygienischen Anforderungen bietet Beckhoff ein vollständiges Steuerungssystem in Edelstahlausführung: vom Panel-PC, über I/O-Modulen in Schutzart IP 69K, bis hin zum Servomotor im „Hygienic Design“.  

EtherCAT: Redundanz und hohe Datenübertragungssicherheit

EtherCAT – das schnelle Echtzeit-Ethernet-System – kann in der Prozessautomation seine technologischen Vorzüge ausspielen: flexible Topologiemöglichkeiten, Einbindung von unterlagerten Bussystemen und eine optionale redundante Verdrahtung für eine hohe Anlagenverfügbarkeit. Durch hochpräzise EtherCAT-Klemmen kann Highend-Messtechnik direkt ins Standard-I/O-System integriert werden. Mit TwinSAFE, der Safety-Lösung von Beckhoff, ist eine sichere Datenverarbeitung für Anwendungen in der Prozessindustrie gewährleistet. So können kritische Verfahrenseinheiten, wie Gas-Mischer, sicher gesteuert werden.

Pressebild

  • Beckhoff bietet vollständige Edelstahlsteuerungen für Anwendungsbereiche mit hohen hygienischen Anforderungen: Panel-PCs, I/O-Module und Servomotoren im „Hygienic Design“.

    Bildunterschrift:

    Beckhoff bietet vollständige Edelstahlsteuerungen für Anwendungsbereiche mit hohen hygienischen Anforderungen: Panel-PCs, I/O-Module und Servomotoren im „Hygienic Design“.

Zurück zur Übersicht