Presseinformation

28. Oktober 2011
Beckhoff auf der SPS/IPC/DRIVES 2011: Halle 7, Stand 406
Hochdynamische Servomotoren der neusten Generation
Servomotor AM8000 integriert das Feedbacksystem ins Standard-Motorkabel

Der strategische Ausbau des Beckhoff-Geschäftsbereiches Motion schreitet zügig voran. Nach nur 1½-jähriger Entwicklungszeit präsentiert Beckhoff auf der SPS/IPC/DRIVES 2011 die neue Motorbaureihe AM8000. Die rotativen Synchron Servomotoren, in Standard- und Edelstahlbauweise, zeichnen sich durch hohe Dynamik, Energieeffizienz und niedrige Kosten aus. Ein Highlight ist die neue Einkabeltechnologie, mit der Power- und Feedbacksystem in der Standard-Motorleitung zusammengefasst sind. Material- und Inbetriebnahmekosten werden damit deutlich reduziert.

Mit der neuen High-Performance-Servomotor-Baureihe AM8000 bietet Beckhoff nun ein komplettes Automatisierungssystem, bestehend aus PC-basierter Steuerung, I/Os, Drives und Motoren, aus eigener Entwicklung und Produktion an. In Kombination mit den Servoverstärkern der Serie AX, auf welche die AM8000-Baureihe – in Bezug auf Nennleistung und Wicklung – abgestimmt ist, kann Beckhoff Kundenwünsche nun noch flexibler erfüllen. Die Entwicklung und Produktion in Deutschland garantiert, neben einer hohen Verfügbarkeit und Flexibilität, eine gleichbleibend hohe Qualität. Die neue Servomotorserie wird ab dem 1. Quartal 2012 zur Verfügung stehen.  

Die Baureihe AM8000 umfasst sechs verschiedene Motorbaugrößen mit je zwei bis drei Baulängen, sodass ein möglichst großer Drehmomentbereich nahtlos-überlappend abgedeckt wird. Von 0,9 bis 65 Nm Stillstandsdrehmoment kann der Anwender den für den universellen Einsatz passenden Motor auswählen.  

Die ausgefeilte Rotor- und Statortechnologie stellt die eigentliche Grundlage des neuen Servomotors dar. Im Motor kommt u. a. die moderne Einzelzahnwickeltechnologie zum Einsatz, die einen noch höheren Nutfüllfaktor ermöglicht. Kleine Wickelköpfe, in Verbindung mit einem Statorvollverguss sorgen für Robustheit und ein ausgezeichnetes thermisches Management. Durch ein optimiertes Design und unter Verwendung hochwertiger Materialien, konnte die Energieeffizienz im Vergleich mit herkömmlichen Servomotoren um mehr als 10 % gesteigert werden.

Einkabellösung für Power- und Feedbacksystem reduziert Komponenten- und Inbetriebnahmekosten

Mit der neuen Einkabeltechnologie von Beckhoff, die ohne zusätzliche Feedbackleitung auskommt, werden Strom und Prozessdaten in der Standard-Motorleitung übertragen. Die Geberdaten, Rotorlage, Multiturn-Informationen, wie auch der Status der thermischen Verhältnisse im Motor, werden über eine digitale Schnittstelle störsicher und zuverlässig übertragen. Das ergibt eine signifikante Kostenersparnis, da sowohl motor- als auch reglerseitige Steckverbinder und Kabel entfallen.

Spielfreie Permanentmagnet-Haltebremsen und spielarme Planetengetriebe werden als Option angeboten.

Pressebild

  • Die neue Beckhoff-Servomotor-Baureihe AM8000 deckt einen breiten Anwendungsbereich von 0,9 bis 65 Nm Stillstandsdrehmoment ab.

    Bildunterschrift:

    Die neue Beckhoff-Servomotor-Baureihe AM8000 deckt einen breiten Anwendungsbereich von 0,9 bis 65 Nm Stillstandsdrehmoment ab.

Weitere Informationen:

Antriebstechnik

Zurück zur Übersicht