TwinCAT 3 – eXtended Automation Runtime (XAR)

TwinCAT 3 – eXtended Automation Runtime (XAR)

Durch standardisierte Module kann die TwinCAT-3-Runtime offen und flexibel gestaltet werden. Sie stellt eine Umgebung zur Verfügung, in der TwinCAT-3-Module ablaufen können. Ob es sich bei diesen Modulen um eine SPS, eine NC, eine CNC, ein RC (Robotic Control) oder aus C-Code generierten Modulen (z. B. durch Matlab®/Simulink®) handelt, ist unerheblich.

Modularer Aufbau der TwinCAT-3-runtime

Modulares Design, Offenheit, Erweiterbarkeit

Offene Laufzeitschnittstelle

  • Funktionalität in Module verpackt
  • Nutzung von Diensten aus Systemmodulen (z. B. Echtzeit)
  • definierte Schnittstellen
  • Erweiterung der Laufzeit durch eigene Module (z. B. Bustreiber)
  • Skalierbarkeit: Module können einfache Funktionen, komplexe Algorithmen, Echtzeitaufgaben enthalten.
Weiter